Tipp: Druckproblem mit HP Drucker aus Office Produkten

Tipp zu Problemen mit HP Druckern

Da unser alter Canon Drucker den Dienst quittiert hat, musste ich mich nach einem neuen Drucker umsehen. Es sollte, nach langer Abstinenz, wieder ein Drucker aus dem Hause HP sein. Genauer gesagt ein HP OfficeJet Pro der 8700er Serie.

Das Einrichten ging im Grundsatz sehr zügig und funktioniert auf allen zwei von drei Systemen problemlos. Nur bei einem System wollte der Druck aus Office & Co. partout nicht funktionieren. Nach mehrmaligem entfernen und wieder hinzufügen der Druckertreiber und -software stellt sich keine Besserung ein.

Interessant in diesem Zusammenhang: Aus dem HP Smart Tool war ein Drucken möglich, auch aus dem Foxit PDF Reader funktioniert der Druck einwandfrei. Nur sämtliche Office Produkte (Word, Excel, PowerPoint, etc) funktionierten nicht. Wurde ein Druckauftrag gesendet, erschien dieser ganz kurz in der Druckerwarteschlange und verschwand dann nach 1-2 Sekunden wieder, ohne den Drucker zu einem Ausdruck zu „bewegen“.

Nach mehreren Stunden der Suche in verschiedenen Support-Foren bin ich dann auf den entscheidenden Hinweis gestossen:

Prüft die Einstellungen und Berechtigungen des TEMP Verzeichnisses!
Gemäss einem Bericht des HP Forums muss der Benutzer in seinem Verzeichnis Vollzugriff haben, damit alles korrekt funktioniert.

Und tatsächlich: Ich hatte auf dem System, auf dem der Ausdruck nicht funktionierte, das TEMP Verzeichnis geändert und als ich es wieder auf die Standardwerte %USERPROFILE%\AppData\Local\Temp (für den Benutzer) und C:\Windows\Temp (für das System) zurückgeändert habe, funktionierte das Drucken auch auf Office wieder korrekt (nach einem Reboot des Systems versteht sich).

Vielleicht hilft der Hinweis ja dem einen oder anderen. Wie in den HP Foren nachzulesen ist, ist dies nicht ein gerätespezifisches Problem, sondern betrifft die unterschiedlichsten Modelle und Herstellungsjahre.