Ferrari 288 GTO

Eigentlich war der Kauf des Ferrari 288 GTO so gar nicht geplant und eher ein Zufall. Mein Bruder wollte unbedingt ein “Winter-Projekt” haben und so beschlossen wir gemeinsam den “Modellhändler an der Ecke” aufzusuchen, um uns was passendes zu suchen.

Wie es der Zufall wollte, war der GTO Bausatz gerade im Ausverkauf und es waren gerade noch zwei Stück an Lager. Als absoluter Klassiker und einer der schönsten Ferraris, mussten wir beim GTO einfach zuschlagen.

Tuningteile

Anfänglich verzichtete ich komplett auf Tuningteile, sollte es doch bloss ein “Spassauto” sein. Nachdem ich ein neues Differential bestellen musste, entschloss ich mich auch die Stossdämpfer zu ersetzen, da im Originalzustand die Stossdämpfer extrem weich sind.

Die Kurvenlage hat sich mit den Federn sicherlich verbessert, aber auch jetzt noch ist sehr gut erkennbar, dass es sich hier um einen 100.- CHF und nicht um einen 200.- CHF Baussatz handelt. Insbesondere, da es sich um eine reine “Heckschleuder” handelt, verlangt der GTO viel Fingerspitzengefühl.

Motor und ESC

Mit Weichspüler Motoren wollten wir uns nicht zufrieden geben, also kauften wir gleich ein Brushless-Set, bestehend aus einem 380er Motor mit ca. 140W Leistung und dem dazugehörenden Regler von Carson.

Power hat das Auto, Ferrari-typisch, genug. Aber das Handling ist, dank Hinterrad-Antrieb und den sehr „weichen“ Dämpfern, sehr schwierig, zumal die Power der Brushless-Motors der Stabilität des Fahrzeuges nicht unbedingt zuträglich ist: Einmal zu schnell am Gashebel gezogen und der Ferrari dreht sich um die eigene Achse. Macht aber auch irgendwie Spass und das Kind im Manne jubiliert.

Beleuchtung

Nach meinen eher mässigen Erfahrungen mit der Tamiya Beleuchtung (siehe Hinweis beim Modell Subaru WRX) entschloss ich mich selbst ans Werk zu gehen.

Ich wollte eine Beleuchtung nach meinen Wünschen haben. Idealerweise ein- und ausschaltbar via Fernbedienung, billiger und vor allem mit realistischen Bremslichtern. Also informierte ich mich etwas und baute ich mir schlussendlich eine eigene Beleuchtung mit einem Attiny von Atmel und nannte das ganze LED Unit V1.0.

ModellnameFerrari 288 GTO
Masstab1/12
HerstellerTamiya
PlatformGT-01 TamTech
EmpfägerHITEC ATOM 3-CH 2.4GHz
ESCCarlson BL-Dragster Micro
MotorCarson Brushless Shooter Micro SL
Antriebssystem2WD (Hinterachse)
Motorleistung43200 RPM / 140Watt
Top-Speed~50km/h
BeleuchtungLED Unit V1.0 von Roger Züger
Gewicht (ohne Batterie)0.670kg
GPM Alu Dämpfer (vorne & hinten)Um das Fahrverhalten des Autos zu verbessern, da die Original Dämpfer/Federn sehr weich sind
Bausatz 0%
Motor & ESC 0%
Empfänger 0%
Beleuchtung 0%
Tuning-Material 0%
Reparatur 0%
Dokumentation GTO-01Montageanleitung
ATOM HITEC 3.0  ReceiverBedienungsanleitung
Testbericht des GT-01 BausatzTestbericht